Manuelles Ändern von Ergebnissen

Normalerweise werden die Flüge automatisch mit der "Automatisch auswerten" Funktion gewertet. Sie sollten die Funktion "Automatisch auswerten" dazu bringen, 99% der Dateien automatisch zu werten. Andernfalls machen Sie vielleicht etwas falsch. Aber viele Dinge passieren bei so einem Wettbewerb und in einigen seltenen Fällen müssen die Flüge dann tatsächlich manuell ausgewertet werden.

Alles, was automatisch berechnet wurde kann über den (Tages)Flugleistungsdialog korrigiert werden. Der Dialog Flugleistung ist auch durch Doppelklick auf die Zeile des Piloten im Wettbewerbsfenster zugänglich. Werte in Klammern sind Variablennamen für diese Elemente im Skript.

Flugdatei

Verwenden Sie die "Durchsuchen" Schaltfläche im Flugleistungsdialog, um die IGC-Flugdatei zu ändern, die ausgewertet werden soll. Dies ist z.B. notwendig, wenn ein Pilot eine Zweitloggerdatei abliefert. Wenn der Pilot mehrere Logger verwendet, werden hier alle gelieferten Dateien gelistet und die erste wird verwendet. Um diese zu ändern, wählen Sie eine andere Datei aus und klicken dann auf "Neuberechnen". 

Tag (Piloten[i].Tag)

Verwenden Sie die tag-Funktion (vom englischen tag = Kennzeichnung) , um eine beliebige Zeichenkette an das Skript zu übergeben. Wie Sie das verwenden, bleibt Ihrer Fantasie überlassen.

Flug manuell ausgewertet Das Kontrollkästchen lässt das Programm wissen, dass Segelflug-Beginn, Segelflug-Ende oder andere Parameter manuell bearbeitet wurden. Der Flug wird dann bei einem vollständigen Reset der Ergebnisse nicht neu berechnet, um die manuell eingegebenen Werte zu behalten. 

Segelflug Beginn  bestimmt die Zeit, ab der die Leistung des Piloten berechnet wird. 

Segelflug Ende

Wenn Sie einen Piloten nur bis zu einem bestimmten Punkt vor seiner Landung werten wollen (wie z. B. beim Einfliegen in einen verbotenen Luftraum, das nie automatisch gewertet, sondern lediglich dem Auswerter als Warnung angezeigt wird), geben Sie die Zeit ein, bis zu der Sie den Flug werten wollen. Das Setzen von Segelflug-Beginn und Segelflug-Ende ist ähnlich wie das Setzen von Markern in SeeYou. 

Zurücksetzen

Dadurch werden die Daten des Flugleistungsdialogs auf 0 gesetzt. Es werden sowohl die automatisch ausgewerteten Daten als auch alles, was geändert wurde, gelöscht. 

Neuberechnen

führt die automatische Auswertung für den ausgewählten Flug erneut durch.

Start (Variable Pilots[i].takeoff)

Die hier gespeicherte (Start)Zeit bestimmt, ob ein Pilot gestartet ist oder nicht. In den meisten Skripten wirkt sich dies auf die Anzahl der Teilnehmer mit einem gültigen Wettbewerbsstart an diesem Tag aus. Setzen Sie den Wert 00:00:00, wenn Sie sagen wollen, der Pilot ist gar nicht geflogen. Oder setzen Sie den Wert auf irgend etwas (z. B. 10:00:00), wenn Sie dem Skript sagen wollen, dass der Pilot an dem bestimmten Tag geflogen ist. 

Abflug (Variable Pilots[i].sstart)  

Bestimmt den Zeitpunkt des Überquerens der Startlinie. 

Ziel (Variable Pilots[i].sfinish)  

die ermittelte Zeit beim Überqueren der Ziellinie (oder Erreichen des Zielkreises) 

Geschwindigkeit (Variable Pilots[i].sspeed)

Ist der berechneter Wert aus Verhältnis von Wertungsstrecke zu Flugzeit (=Zielzeit-Abflugzeit)

Abstand (Pilots[i].sdis)  

Legt die Wertungsstrecke für den Flug fest. 

Strafe (Pilots[i].penalty)

Der Auswerter kann hier Strafpunkte eingeben. Wie sie abgezogen werden, hängt von der Implementierung im Script ab.

Punkte (Pilots[i].points)

Sie werden vom Skript berechnet. Wenn Sie möchten, können Sie hier jedoch eine beliebige Punktzahleingeben und das Ergebnis aus dem Script überschreiben.

Kommentar

Dieses Feld ist für Kommentare (z.B. bei Strafpunkten) zum Wertungsflug gedacht, die in den Ergebnissen angezeigt werden sollen.

Abflugpunkte

Im Falle der seltenen Verwendung mehrerer variabler Abflugpunkte im Wettbewerb, teilt dieses Feld dem Programm mit, welche Startpunkte für einen Piloten an einem bestimmten Tag erlaubt sind.

Aktualisiert am April 16, 2021

War dieser Artikel hilfreich?

Verwandte Artikel